Über uns

Die Marke FINO wurde geschaffen in den späten 1990ern von KR Georg Pfeiffer, bekannter Wirt und Weinkenner, der sein ganzes Leben lang in verschiedenen Funktionen in der Gastronomie im In- und Ausland tätig war. FINO war rund um das Millennium und die Dekade danach der Name des italienisch angehauchten Lokales ‚FINO – Fine Wine & Dine‘ in der Tuchlauben-Passage der Wiener Innenstadt, bekannt für gute Küche und ausgewählte Weine. Als die Passage im Zuge der Neugestaltung des Goldenen Quartiers renoviert wurde, schloss Pfeiffer das Lokal und zog mit FINO ein Mal ums Eck, um am Wildpretmarkt ein neues FINO zu etablieren, in gleichen Design, aber wesentlich kleiner und ohne warme Küche. Bald nach dem Umzug ging Pfeiffer in Pension uns verkaufte das Lokal.

Mitte 2013 übernahmen Christian & Ursula Jöllinger das FINO am Wildpretmarkt und führten es im Geiste Pfeiffers weiter, als elegante Weinbar mit ausgesuchten Weinen. Aus 'FINO - Fine Wine & Dine' wurde 'FINO – the cosy bar'. C&U Jöllinger begannen bald nach der Übernahme neben Flaschenweinen auch Frizzante aus dem Fass anzubieten, was ein Erfolg wurde. Der sich anbietende nächste Schritt war der Import von Spezialitäten, Weinen und Frizzante (Strada del Prosecco) aus dem Veneto, womit 2014 begonnen wurde.

2015 wurden neue FINOs geschaffen: FINO im Achten ist das FINO in der Josefstadt, FINO am Markt ist die Kantine in der Fleischhalle des Großgrünmarktes in Wien-Inzersdorf, FINO-Mariahilf ist die Hotelbar des DeValmont**** (vormals tourotel Mariahilf).

Fino

steht heute für Bars, die die Gastfreundschaft groß schreiben, für Frizzante vom Fass, eine Auswahl erlesener österreichischer Weine und für Spezialitäten aus dem Veneto, die das Herzstück jeder FINO-Platte sind

Zurück...